Ostern kommt – Wir bewerten Feiertage!

feiertage

Wie gut schneidet Ostern gegen die anderen Feiertage ab? // Foto: annca auf Pixabay

Ostern steht vor der Tür. Dieses Jahr wird das Fest besonders außergewöhnlich. Doch welche Feiertage sind die besten des Jahres?

 

Deadspin macht es für die USA vor, wir machen es für Deutschland nach. Im Folgenden sind alle* gesetzlichen Feiertage nach ihrer Großartigkeit sortiert:

 

Platz 13: Buß- und Bettag

beweglicher Feiertag

Seit 1995 nehmen sich am Buß- und Bettag nur noch die Sachsen frei. Weil wir neidisch sind, ernennen wir ihn zum schlechtesten Feiertag des Jahres.

 

Platz 12: Mariä Himmelfahrt

15. August

Auch Mariä Himmelfahrt steht nicht in unserer Gunst, da dieser Feiertag nur im Saarland und in Teilen von Bayern stattfindet.

 

Platz 11: Fronleichnam

60 Tage nach dem Ostersonntag

Fronleichnam ist perfekt, um vor der Weihnachtszeit noch einmal durchzuatmen. Leider kommt die Bevölkerung nicht bundesweit in den Genuss.

 

Platz 10: Reformationstag

31. Oktober

Nord- und Ostdeutschland feiern den Reformationstag, der Rest einen Tag darauf Allerheiligen. Geht also klar.

 

Platz 9: Allerheiligen

1. November

Die süddeutsche Antwort auf den Reformationstag. Nur Hessen und Berlin dürfen keinen der beiden Feiertage genießen.

 

Platz 8: Heilige Drei Könige

6. Januar

„Heilige Drei Könige“ bietet sich für alle Druffis an, die Neujahr noch einmal nüchtern nachholen möchten. Findet leider nur in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt statt.

 

Platz 7: Tag der Arbeit

1. Mai

Eigentlich sollte die Arbeiterklasse an diesem Tag auf die Straße gehen. Wer dem schlechten Gewissen trotzt, wird am 1. Mai dennoch Entspannung finden.

 

Platz 6: Christi Himmelfahrt

39 Tage nach dem Ostersonntag

Menschen mit Bollerwagen nutzen den Vatertag für eine Suffwanderung. Alle anderen verbringen ihn gemütlich auf dem Balkon.

 

Platz 5: Neujahrestag

1. Januar

Nach der Silvesternacht absolut notwendig: Neujahr ist ein Ausnüchterungstag.

 

Platz 4: Pfingsten

49 Tage nach dem Ostersonntag

Zehn Tage nach Christi Himmelfahrt schon der nächste freie Montag. Wir werden eindeutig verwöhnt.

 

Platz 3: Tag der deutschen Einheit

3. Oktober

Inhaltlich einer der wichtigsten Feiertage des Jahres. Daumen drücken, dass er nicht auf ein Wochenende fällt.

 

Platz 2: Weihnachten

24. bis 26. Dezember

Super anstrengend, als Familien- und Freundeszusammenkunft aber auch sehr schön. Weihnachten ist ein eigentlich perfekter Jahresabschluss.

 

Platz 1: Ostern

Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag

Das entspanntere Weihnachten, da sich Familienbesuche und andere weihnachtliche Verpflichtungen auf vier Tage verteilen. 2020 bleiben wir ausnahmsweise zu Hause.

 

* Da das Augsburger Hohes Friedensfest (8. August) bundesweit keine Rolle spielt, haben wir es für diese Liste ignoriert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube