Lightsaber Maker: Handwerker in Star Wars

lightsaber maker

Ein ehrlicher Handwerksberuf im Star-Wars-Universum: Lightsaber Maker!

Wie stellt ihr euch jemanden vor, der Lichtschwerter baut? So wie im Kurzfilm „The Lightsaber Maker“ ganz bestimmt nicht.

 

Wer baut eigentlich die Lichtschwerter für Yoda, Kylo Ren und Co? Der kanadische Filmemacher Jeremy Brown gibt eine Antwort darauf. Mit „The Lightsaber Maker – A Star Wars Comedy“ hat er einen Kurzfilm gedreht, der im Stile einer Mockumentary den Lichtschwert-Handwerker Valian Horn vorstellt. Und der ist kein zurückhaltender Feingeist, sondern ein grober Kerl im Flanellhemd.

 

See Siths actually have money. Jedis are like space monks”, sagt Horn. Als Sohn eines Jedi-Meisters hatte er von Kindesbeinen an mit den großen Namen aus dem „Star Wars“-Universum zu tun. Gewissensbisse bekommt der Grobian nicht, wenn er seine Produkte erst an Kunden der hellen und anschließend an Abnehmer von der dunklen Seite der Macht verkauft. Am Ende geht es ihm um Leidenschaft und Erlebnisse. Denn: Die Geschichten, die er erlebt, kann kein Geld der Welt aufwiegen.

 

Bierernste „Star Wars“-Fans müssen trotzdem stark sein. „The Lightsaber Maker“ behandelt das Sci-Fi-Franchise zwar respektvoll, zieht es dennoch durch den Kakao. Wenn Horn erzählt, dass sie Kylo Ren früher Jason nannten, er seine erste Ewok-Strip-Show mit Lando Calrissian sah oder Lichtschwerter aus Weltraumschrott bestehen, handelt es sich eher um einen frechen Umgang mit dem Thema.

 

Gespielt wird Horn von Scott Patey, der bereits Gastauftritte in Serien wie „Legends of Tomorrow“, „iZombie“ und „Lucifer“ hatte. Jeremy Brown, der den Streifen geschrieben und die Regie geführt hat, ist ebenfalls ein umtriebiger Filmschaffender. Er dreht Musikvideos, Werbespots und Animationsfilme. „The Lightsaber Maker“ setzt seinem Schaffen jedoch die Krone auf. Von der Idee bis zur Ausführung ein gelungenes Projekt.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube