Idles kämpfen in neuem Clip gegen Männer mit Dauerwellen

Im neuen Idles-Clip gibt’s aufs Maul

Joe Talbot von den Idles als „Street Fighter“-Figur – das Musikvideo zu „Never Fight A Man With A Perm“ ermöglicht es.

 

Die Liste mit Musikvideos, die von Videospielen inspiriert wurden, ist lang. Der neueste Eintrag stammt von den Idles, deren animierter Clip zu „Never Fight A Man With A Perm“ („Kämpfe niemals gegen einen Mann mit einer Dauerwelle“) ganz viel Liebe für Fighting-Games wie „Street Fighter“ und „Mortal Kombat“ übrig hat.

 

Im Clip kämpft der Unterhemd-tragende Idles-Frontmann Joe Talbot gegen den Macho Barry Biffa. Mit Metallkiefer und zwei Baselballschlägern statt Armen scheint Biffa überlegen. Doch durch absurde Helikopter-Kicks entscheidet Talbot das Duell letztendlich für sich.

 

Anschließend muss er gegen den Dauerwelle-tragenden Timmy Thyroid ran. Der Kampf endet allerdings nicht in einem Blutbad, sondern mit einem Zungenkuss. Passend dazu singt Talbot: „I’ll shut my mouth / Let’s hug it out„.

 

Immer wieder beschäftigen sich die Idles in ihrer Musik mit falsch verstandener Männlichkeit. „Man up, sit down / Chin up, pipe down / Socks up, don’t cry / Drink up, just lie / Grow some balls, he said„, heißt es beispielsweise in „Samaritans„. Der Song endet mit den Worten „I kissed a boy and I liked it“ und verpasst toxischer Männlichkeit eine Absage.

 

Geschrieben und gedreht wurde das Musikvideo von Al Brown, der auch für Philips, Volkswagen und die BBC arbeitete. Die Zeichnungen stammen von Russell Taysom, der bereits Designs für Reebok und den Rapper Riff Raff schuf. Idles haben 2018 ihr von Fans und Presse hochgelobtes zweites Studioalbum „Joy As An Act Of Resistance“ veröffentlicht.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube