Get to the Chopper: Der Bourbon für Predator-Fans

Dutch Bourbon Whiskey: Edel-Merchandise für „Predator“-Fans

“You are one ugly motherfucker!”, beurteilte Arnold Schwarzenegger 1987 das Aussehen des Predators. Mit diesem Whiskey kann er sich das Alien nun schöntrinken.

 

Die Silver Screen Bottling Company hat es wieder getan! Nach „Star Trek“-Whisky, „The Walking Dead“-Bier und “Fallout 4”-Rum bringt der texanische Alkoholvertrieb einen weiteren Popkulturtropfen auf den Markt: Dutch Bourbon Whiskey – Hochprozentiges für Fans von Arnold Schwarzeneggers „Predator“.

 

Schwarzenegger verkörperte 1987 in John McTiernans Kultstreifen den Testosteronberg Major Alan „Dutch“ Schaefer, der sich gegen den außerirdischen Predator zur Wehr setzen musste. Dass sich jedes Wochenende Suffkrieger mit einem Gläschen zu viel im Blut wie Arnie fühlen, beweist ein Blick in die Diskotheken des Landes. Der Dutch Bourbon Whiskey gibt diesem Gefühl nun ein offizielles Getränk.

 

 

„Get to the Chopper“, prangert es in dicker Blockschrift auf dem Etikett der 0,75-Literflasche. Weshalb, verrät der Beschreibungstext: „Filling a glass, the aroma digs in like an Alabama tick. Knock, knock… this is quality. You take a sip, and the smooth taste takes you away on a chopper of blended flavors.” Konkret versprechen die Macher ein vollmundiges Aroma mit einer Note von Vanille, Kokosnuss und Bergamotte.

 

Eine Flasche soll 34,99 Dollar kosten. Interessierte müssen sich jedoch gedulden. Bisher sind über die Unternehmens-Website nur Vorbestellungen möglich. Über eine Belieferung des Einzelhandels gibt es keine Informationen. Offen bleibt zudem, weshalb Silver Screen für das Etikett nicht einen anderen Spruch wählte. Wir hätten eine Weisheit von Sgt. Blain vorgeschlagen: „This stuff will make you a god damn sexual Tyrannosaurus, just like me.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube