Wanna Kicks: Sneaker-Anprobe per Augmented Reality

Wanna Kicks

Mit „Wanna Kicks“ sind Anproben im eigenen Wohnzimmer möglich

Schuhe bequem in den eigenen vier Wände anprobieren – die App „Wanna Kicks“ macht’s möglich. Dabei setzt die Software auf Augmented Reality.

 

Es gibt viele gute Gründe fürs Online-Shopping: Auswahl und Komfort stehen an erster Stelle. Doch die anfängliche Freude vergeht, wenn die Klamotten physisch vorliegen. Hosen sitzen nicht, T-Shirts sind zu lang und Pullover passen doch nicht zum eigenen Stil. Zumindest beim digitalen Schuhkauf gibt es nun Hilfe. Das StartUp Wannaby hat eine App veröffentlicht, die Sneaker-Anproben per Augmented Reality ermöglicht.

 

Über die iOS– und Android-App “Wanna Kicks“ kann ein beliebiges Schuhmodell ausgewählt werden. Anschließend müssen die Nutzer_innen die Smartphone-Kamera auf die Füße richten. Auf dem Display erscheinen die Schuhe am den eigenen Körper.

 

 

Wir haben eine wirklich schwierige Aufgabe im Bereich Computer Vision und Rendering gelöst“, erklärt Wannaby-Geschäftsführer Sergey Arkhangelskiy dem Online-Magazin TechCrunch. Die App arbeitet mit komplizierten 3D-Geometrie-Algorithmen und neuronalen Netzwerken, die die Position des Schuhs im Raum passgenau identifizieren. Ähnlich wie Coca beim Cola-Rezept möchte Arkhangelskiy allerdings nicht zu viel über die Technik verraten.

 

Die könnte ein großer Erfolg werden, bietet sie doch einen Mehrwert zu simplen Abbildungen in Online-Shops. Die Investmentunternehmen Bulba Ventures und Haxus sehen das ähnlich und unterstützen Wannaby finanziell. Die Betaphase hat das Programm bereits verlassen. Wer schon immer wissen wollte, wie die neuen Yeezys an den eigenen Füßen aussehen, sollte sich die App herunterladen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube