Von McCoy bis Phlox: Die Rangliste der Star-Trek-Ärzte

Welchen Platz nimmt er wohl ein? Robert Picardo spielt den Doktor auf der U.S.S. Voyager

„I’m a doctor, not a miracle worker“, sagte McCoy einst. Wir haben eine Rangliste der besten Star-Trek-Doktoren angefertigt und Kirks Schiffsarzt wird bestimmt einen oberen Platz belegen.

 

Am 24. September startet mit „Star Trek: Discovery“ die siebte Serie des seit mehr als 50 Jahren existierenden Sci-Fi-Franchises. Und die Erwartungshaltung der Fans könnte nicht größer sein. Doch nicht nur die neue Kapitänin, gespielt von Michelle Yeoh, tritt ein von Kirk und Co. geprägtes Erbe an, auch Maulik Pancholy hat große Fußstapfen zu füllen. Wenn Pancholy in die Rolle des Dr. Nambue schlüpft, reiht er sich in eine Riege von Ärzten ein, die über das Star-Trek-Franchise hinaus bekannt ist. McCoy, Crusher und Bashir – bei diesen Namen klingelt es nicht nur in den Köpfen von Science-Fiction-Fanatikern. Um euch auf „Discovery“ einzustimmen und an die alten Helden zu erinnern, haben wir die großen Schiffsärzte des Star-Trek-Universums in eine völlig subjektive Rangliste eingeordnet:

 

Platz 7: Leonard McCoy (Karl Urban)

In J.J. Abrams neuer Star-Trek-Zeitlinie wird Dr. Leonard McCoy nicht von DeForest Kelley, sondern von „Dredd“-Darsteller Karl Urban verkörpert. Keine schlechte Wahl, denn Urbans Version ist auf seine eigene Art cool, vergisst aber nicht, respektvoll mit der Originalfigur umzugehen. Leider hatte er mit drei Kinofilmen noch nicht genug Zeit, um gegen die restlichen Star-Trek-Ärzte zu beweisen.

 

Platz 6: Beverly Crusher (Gates McFadden)

Als Chefärztin der Enterprise-Besatzung stellt Beverly Crusher ein starkes weibliches Pendant zu Captain Picard dar. Leider blieb die Figur häufig hinter ihren Möglichkeiten zurück und trumpfte nur selten – wie bei der Reassimilierung von Locutus oder bei der Rettungsmission auf Celtris III – auf. Darüber hinaus muss sie sich Anfeindungen gefallen lassen, weil sie als Mutter von Wesley Crusher für einen der nervigsten Star-Trek-Charaktere aller Zeiten verantwortlich ist.

 

Platz 5: Phlox (John Billingsley)

Der Denobulaner Phlox ist Schiffsarzt auf der Enterprise NX-01 unter dem Kommando von Captain Jonathan Archer. Dort hält er einen exotischen Haustierzoo, der auch als Heilmittellieferant dient. Aber auch auf die serienübergreifende Star-Trek-Geschichte hatte Phlox‘ medizinisches Wissen einen enormen Einfluss. In der vierten Staffel von „Enterprise“ wird mit seiner Hilfe das Geheimnis um den mal vorhandenen und mal nicht vorhandenen klingonischen Schädelkamm gelüftet.

 

Platz 4: Julian Bashir (Alexander Siddig)

Als Chefarzt auf der Raumstation Deep Space Nine und dem dort stationierten Raumschiff U.S.S. Defiant hat Dr. Bashir an vorderster Front im Dominion-Krieg gekämpft. Seinem Humor und seiner – zumindest zu Beginn der Serie – jugendlichen Unbeholfenheit hat das nicht geschadet. Würde er in unserer Zeit leben, hätte er mehr Freunde auf Facebook als wir alle zusammen und eine Liste mit Hobbys, die nicht spektakulärer sein könnte.

 

Platz 3: Katherine Pulaski (Diana Muldaur)

Dr. Pulaski ersetzte in der zweiten Staffel von „Star Trek: The Next Generation“ Dr. Crusher. Die Serienmacher wollten eine Ärztin, die so forsch wie Dr. McCoy ist. Und das war Pulaski auch. Sie geriet in verbale Auseinandersetzungen mit Captain Picard, verhielt sich gegenüber dem Androiden Data misstrauisch und hatte eine heftige Beam-Phobie. Nicht alle Fans waren von der Figur begeistert, weshalb Pulaski nach nur einer Season für die zurückkehrende Crusher Platz machen musste.

 

Platz 2: Der Doktor (Robert Picardo)

Dass der Doktor der U.S.S. Voyager keinen richtigen Namen besitzt, hat einen guten Grund. Er ist das Medizinisch-Holographische Notfallprogramm, das für den dauerhaften Einsatz überhaupt nicht bestimmt ist. Nachdem die Voyager jedoch im weit entfernten Delta-Quadranten strandete und die komplette medizinische Besatzung dabei hopsging, musste das Hologramm den Vollzeitjob übernehmen. Seitdem versuchte er stetig sein Programm zu erweitern, um sich seinen menschlichen Patienten anzunähern.

 

Platz 1: Leonard McCoy (DeForest Kelley)

Leonard McCoy oder „Pille“ – wie er von Freunden genannt wird – ist der Handwerker unter den Star-Trek-Ärzten. Der Chefarzt der U.S.S. Enterprise NCC-1701 hat immer einen kernigen Spruch auf den Lippen und das Herz am rechten Fleck. „Mein Gott, Jim“, platzt es schon einmal aus ihm heraus, wenn etwas nicht mit seinen festen Moralvorstellungen vereinbar ist. Er war der erste Doktor des Star-Trek-Franchises und ist bis heute auch der bekannteste.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube