Missy Elliott bei den VMAs 2019: „Es war unglaublich“

Missy Elliott hatte bei den Video Music Awards ein spektakuläres Comeback

Bei den MTV Video Music Awards 2019 kehrte Missy Elliott triumphal auf die Bühne zurück.

 

Letzten Freitag feierte Missy Elliott mit der „Iconology„-EP ein Comeback. Zwar veröffentlichte die Rapperin zwischenzeitlich Songs, doch seit ihrem letzten Album „The Cookbook“ vergingen 14 Jahre. Eine lange Zeit, in der sich Künstlerinnen wie Nicki Minaj und Cardi B die Krone geschnappt haben.

 

Doch Missy Elliott wäre nicht Missy Elliott, wenn sie es auch nach fast eineinhalb Dekaden nicht mehr drauf hätte. Das stellte die 48-Jährige zumindest bei den gestrigen MTV Video Music Awards mit Bravour unter Beweis. Während einer siebenminütigen Performance spielte sich die Musikerin einmal quer durch ihre Diskografie.

 

 

Missy Elliott begann mit ihrer aktuellen Single „Throw It Back„. Anschließend spielte sie „The Rain (Supa Dupa Fly)„, „Get Ur Freak On„, „Work It„, „Pass That Dutch“ und „Lose Control„. Dazwischen gab es vier Kostümwechsel, reichlich Pyroeffekte, spektakuläre Choreografien und einen Gastauftritt von „Step Up„-Darstellerin Alyson Stoner.

 

Die Fachpresse zeigte sich von der Performance begeistert. So schrieb Pitchfork: „Es war unglaublich.“ Harper’s BAZAAR stellte fest: „Missy Elliott zeigt uns, wie man es auf der Bühne richtig macht.“ Kameraschnitte ins Publikum verdeutlichten, dass auch Taylor Swift und Co. Spaß hatten.

 

Bei den VMAs erhielt Missy Elliott den „Michael Jackson Video Vanguard Award“ für besondere Errungenschaften in der Musik. Überreicht wurde ihr der Preis von Cardi B. Zu früheren Preisträgern gehören David Bowie, die Beatles, LL Cool J und Madonna.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube