Jahresvorschau 2018 – Comics

Marvels Mega-Event „Secret Empire“ – ein Comic-Highlight 2018?

Superheldenkinder, Elfen-Inseln und Prequels – das sind die Comics, auf die wir uns 2018 freuen!

 

Comics aus dem Hause Marvel und DC, die 2018 in Deutschland erscheinen werden, sind in der Regel schon seit einige Monaten in der Originalsprache erhältlich. Das hat den Vorteil, dass über die Qualität der Geschichten bereits ausführlich berichtet wurde. Die deutschen Leser müssen nicht die Katze im Sack kaufen, sondern können sich die Rosinen herauspicken. Aber auch fernab der Superheldenliteratur gibt es einige Highlights, auf die wir uns dieses Jahr ganz besonders freuen.

 

Batman Graphic Novel Collection

Machen wir uns nix vor: In der Superheldenwelt den Überblick zu bewahren, ist schwerer als eine Runde Schach gegen Professor Charles Xavier. Zig Parallelwelten, Neuinterpretationen und Klone machen wöchentlich neue Fässer auf. Menschen, die schon immer in die Welt von Batman einsteigen wollten, aber nicht wissen, wo sie beginnen sollen, werden ab dem 3. Januar an die Hand genommen. Panini veröffentlicht alle zwei Wochen eine klassische Batman-Geschichte im Sammel-Hardcover-Band. Den Anfang macht „Jahr Null – Die kaputte Stadt“. Am 17. Januar folgt „Jahr Null – Die wilde Stadt“.

 

Secret Empire

In dem Crossover-Spektakel „Secret Empire“ stellt sich Captain America gegen seine Avengers-Freunde. Denn der Captain ist in dieser Geschichte zwar der Anführer von S.H.I.L.D., er fungiert aber auch als Undercover-Agent für die gegnerische Organisation Hydra. Die erste Ausgabe der Reihe erscheint am 23. Januar endlich in Deutschland und wird monatlich fortgeführt.

 

Brutal Nature – Überleben ist alles

Zeichner Ariel Olivetti, der unter anderem an Geschichten für Daredevil, Space Ghost und die X-Men arbeitete, veröffentlicht zusammen mit Autor Luciano Saracino am 30. Januar die Mini-Serie „Brutal Nature – Überleben ist alles“ im deutschsprachigen Komplettband. Darin kann ein amerikanischer Ureinwohner durch das Tragen von Masken seine Gestalt ändern. Diese Kräfte nutzt er, um es mit den spanischen Invasoren aufzunehmen.

 

Mass Effect: Discovery

Wer vom Videospiel „Mass Effect: Andromeda“ nicht völlig vergrault wurde, sollte dieser Miniserie eine Chance geben. John Dombrow – der die Geschichten zu den Games „Mass Effect 3“, „BioShock Infinite“ und „Game of Thrones: The Telltale Games Series“ schrieb – überlegte sich auch für „Discovery“ einen Plot, der vielversprechend zu sein scheint. Dieser setzt am Ende von „Mass Effect: Andromeda“ an und erzählt von einer turianischen Rekrutin, die die Andromeda-Initiative infiltrieren muss. „Mass Effect: Discovery“ erscheint am 30. Januar in Deutschland.

 

Super Sons

Wenn Batmans Sohn Damian Wayne und Supermans Sohn Jonathan Kent am 6. Februar auch auf dem deutschen Markt Abenteuer erleben, hat das Heft in der englischen Originalsprache bereits ein Jahr auf dem Buckel. Kein Grund der Veröffentlichung keine Chance zu geben, denn das Batman/Superman-Universum aus der Sicht der Kinder zu erleben, ist eine spaßige Abwechslung zum sonstigen Heldentrott.

 

Ben Reilly: Scarlet Spider

Auch wenn Peter-Parker-Klon Ben Reilly seit 1975 existiert, entwickelte sich die Figur erst zwischen 1994 und 1996 durch die „Clone Saga“ zum Publikumsliebling. Nun ist er zurück und versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen. Wer mit dem verhältnismäßig cleanen Peter Parker nichts anfangen kann, freut sich mit Reilly über eine coole Spider-Man-Version im Hoodie. Band 1 erscheint am 6. Februar in Deutschland.

 

Avengers K – Book One: Avengers vs. Ultron

Auf 164 Seiten interpretieren südkoreanische Comic-Zeichner den Kampf zwischen den Avengers und Ultron neu. Künstler wie Woo Bin Choi, Min Ju Lee, Jae Woong Lee, Hee Ye Cho, Ji Hee Choi und In Young Lee verleihen Helden wie Iron-Man und Ant-Man im koreanischen Manhwa-Stil einen ganz neuen Anstrich. Der erste Teil wird in Deutschland am 13. Februar erscheinen.

 

Der Tod von Hawkman

Die sechsteilige Miniserie „Death of Hawkman“ erscheint am 20. Februar per Sammelband in Deutschland. Der Planet Rann wurde verwüstet. Adam Strange macht sich gemeinsam mit Hawkman auf die Suche nach den Schuldigen. Was die große Konklusion ist, verrät bereits der Titel. „Der Tod von Hawkman“ dient als Vorgeschichte für „Batman Metal“.

 

Extremity

Der Pressetext sagt: „Mad Max auf Speed!“ Thea übt in einer dystopischen Welt Vergeltung gegen die Paznina, die ihren Clan unterdrücken und ihre Mutter ermordeten. Wie es der Namen bereits vermuten lässt, ist dieses Comic extrem. Harte Gewalt trifft auf detaillierte Zeichnungen. „Extremity“ erscheint am 22. Februar in Deutschland.

 

Der geheimnisvolle Ritter

In drei Kurzgeschichten hat George R.R. Martin die Vorgeschichte zu „Game of Thrones“ zusammengefasst. Die Dritte wird am 27. Februar in Deutschland als Comicband veröffentlicht. Darin geht es um den Knappen Dunk, der sich in der beliebten Fantasy-Welt zurechtfinden muss. Die Geschichte ist ein Jahrhundert vor den Ereignissen der Buchreihe beziehungsweise TV-Serie angesiedelt.

 

Berserk 39

Der legendäre Manga geht am 27. Februar auch in Deutschland in die 39. Runde. Söldner Guts und seine Truppe haben die Elfen-Insel Skellig erreicht. Kapitelnamen wie „Wald der Leichen und Nadelkiefern“ oder „Düstere Einöde“ lassen auf gewohnt gelungene Berserk-Kost hoffen.

 

All Summer Long

„All Summer Long“ ist eine klassische Coming-of-Age-Geschichte über Freundschaft, Familie und den einen Sommer, der alles verändert. Im Mittelpunkt steht die 13-jährige Bina und ihr Freund Austin, der sich vermeintlich merkwürdig verhält. Sind das die Hormone? Hope Larson verarbeitet in dieser sympathischen Graphic Novel eigene Erfahrungen, die sie in ihrer Jugend gemacht oder eben auch nicht gemacht hat. „All Summer Long“ erscheint am 27. Juni auf Englisch.

 

Idle Days

Eigentlich wollte sich Jerome nur in der abgelegenen Hütte seines Großvaters verstecken, um vom kanadischen Militär nicht für einen Einsatz im Zweiten Weltkrieg eingezogen zu werden. Doch nach einiger Zeit in der Hütte merkt er, dass die Flucht vor der Armee sein kleinstes Problem ist. „Idle Days“ ist eine optisch außergewöhnliche Graphic Novel, die ganz tief in die Gefühlswelt seiner Protagonisten eintauchen möchte. Thomas Desaulniers-Brousseaus Werk erscheint am 14. August auf Englisch.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Facebook
Twitter
Instagram