Für 437.500 $ versteigert – Nike-Schuh von 1972 bricht Rekord

Nichts für den täglichen Gebrauch – Nike-Sneaker für viel Geld versteigert // Foto: Gerd Altmann auf Pixabay

Nike „Moon Shoes“ finden für 437.500 Dollar einen neuen Besitzer. Der Sneaker hat damit einen Auktionsrekord gebrochen.

 

Es ist kein Geheimnis, dass Sneaker-Sammler_innen locker mit ihrer Kreditkarte umgehen. Ein Schuhliebhaber brachte seine Leidenschaft allerdings auf ein neues finanzielles Level. Er erwarb einen Nike Waffle Racing Flat „Moon Shoe“ für 437.500 Dollar, wodurch er einen neuen Auktionsrekord bei Sneakern aufgestellt hat.

 

Nike-Mitgründer Bill Bowerman designte die auf zwölf Stück limitierten „Moon Shoes“ vor 47 Jahren. Das versteigerte Paar soll das einzige ungetragene sein, das noch existiert. Die enorme Summe überraschte aber auch das Auktionshaus Sotheby’s, das den Wert der Schuhe zwischen 110.000 und 160.000 Dollar schätzte.

 

View this post on Instagram

The most expensive pair of sneakers ever sold!

A post shared by shoezeum (@shoezeum) on

 

Die „Moon Shoes“ waren Teil einer Versteigerung von 99 weiteren Schuhen. Diese kamen zusammen auf einen Wert von 850.000 Dollar. Sammler Miles Nadal ersteigerte die komplette Kollektion, die er auf Anfrage nun auch der Öffentlichkeit verfügbar machen möchte.

 

Ich freue mich, mit den legendären Nike ‚Moon Shoes‘ einen der seltensten Turnschuhe und ein wahres historisches Artefakt in der Sportgeschichte und der Popkultur erworben zu haben„, sagte Nadal nach seinem Auktionserfolg.

 

Der bisherige Rekord bei einer Schuhversteigerung lag bei 190.373 Dollar. Für diese Summe haben 2017 Converse-Sneaker, die Michael Jordan bei den Olympischen Spielen 1984 trug, einen neuen Besitzer gefunden. Dass die „Moon Shoes“ diesen Wert noch einmal deutlich überbieten konnten, unterstreicht Nikes Status in der Schuhwelt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube