UNO gibt es jetzt mit Bildern von Basquiat

So schön sahen UNO-Karten noch nie aus // Foto: Macy’s

Für eine Sonderedition verschönert Mattel das UNO-Kartenset mit Werken von Jean-Michel Basquiat.

 

Fast 50 Jahre hat UNO auf dem Buckel. Die Menschen werden trotzdem nicht müde, die Premiumversion von Mau-Mau immer und überall zu zocken. Mattel bringt nun trotzdem frischen Wind in die farbenfrohen Karten. Zusammen mit der Künstleragentur Artestar veröffentlicht der Spielzeugkonzern die erste Ausgabe der „Artiste„-Serie.

 

Pro Ausgabe steht ein berühmter Künstler im Mittelpunkt, dessen Werke die Karten schmücken. Streetart– und Graffiti-Legende Jean-Michel Basquiat darf als Erster ran. 112 Karten in hochwertiger Qualität stecken in einem Set. Diese zeigen Bilder wie „Self Portrait of a Heel“ und „Bird on Money„.

 

 

Als Bonus enthält das Set vier Karten, mit denen nicht gespielt wird. Zusammengelegt bilden diese ein Werk des Künstlers in größerem Format. Trotz neuer Designs bleiben die Regel fast identisch mit dem Standard-Set. Aufgelegt werden kann aufgrund der Nummer, Farbe und nun auch des passenden Basquiat-Bildes.

 

Viele der berühmtesten Gemälde von Basquiat sind in diesem Sammlerdeck enthalten„, heißt es im Pressetext von Mattel. „Genießen Sie die herausfordernde und rätselhafte Kunst dieses Meisters, während Sie das UNO-Spiel spielen, das Sie kennen und lieben.“

 

Basquiat-UNO gibt es für 20 Dollar im Online-Shop von Macy’s. Eine Lieferung nach Deutschland ist von dort aus nicht möglich. Kunst- und Kartenspiel-Fans nutzen daher einschlägige Online-Auktionshäuser. Welche Künstler_innen in den nächsten Ausgaben Bilder beisteuern, gab Mattel noch nicht bekannt.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube