Street Fighter x Onnit: Die T-Shirt-Kollektion geht in die zweite Runde

Kampfbereit: Chun-Lis T-Shirt in der „Street Figher II: Round 2“-Kollektion // Foto: Onnit

Street Fighter II: Round 2 – jetzt wird mit Ken, Ryu und Chun-Li auf der Brust trainiert.

 

Fitnessmarke Onnit arbeitete schon in der Vergangenheit mit Marken wie Marvel und Star Wars zusammen, um Sportinstrumente und Klamotten mit popkulturellen Logos und Schriftzügen zu versehen. Ihre neuste Kooperation ergibt jedoch mehr Sinn als alle bisherigen. Das von MMA-Kämpfer Joe Rogan unterstützte Unternehmen schnappte sich die „Street Fighter“-Lizenz und entwarf eine zwölfteilige T-Shirt-Kollektion.

 

 

Die Vorderseite der Shirts zeigt jeweils eine Figur aus der Kämpferriege. Darüber prangert ein zum Motiv passender Schriftzug in der Landessprache des abgebildeten Street Fighters. Auf Guiles Shirts heißt es beispielsweise „Soldier“, auf Dhalsims Shirt steht das Hindi-Wort für „Yoga“ und Blanka freut sich über den portugiesischen Begriff für „Bestie“.

 

Auf dem rechten Ärmel befindet sich ein zu den Charakteren passendes Logo. So erhielt Zangief eine Bärentatze, Balrog einen Boxhandschuh und Ken eine Flamme. Der linke Ärmel ist mit einem „Here Comes A New Challenger“-Label bestickt. Ein kleiner Rückenaufdruck unter dem Kragen zeigt eine Arcade-Maschine mit dem Onnit-Logo. Die Shirts kosten jeweils 35 Dollar und sind im Online-Store von Onnit erhältlich.

 

 

Wie es der Name der Kollektion – Street Fighter II: Round 2 – verrät, handelt es sich um die zweite Zusammenarbeit der beiden Marken. Bereits 2016 designte Onnit Shirts mit fünf unterschiedlichen Aufdrucken. Im Vergleich zur ersten Runde überzeugt die neue Kollektion mit einem durchgehenden Design-Konzept.

 

Aubrey Marcus gründete Onnit 2010 als Fitnessmarke für Nahrungsergänzungsmittel. Schnell nahm das Unternehmen weitere Sportutensilien wie Kettlebells, Trainingsseile und Kleidungsstücke ins Sortiment. Das von Capcom veröffentlichte „Street Fighter“ gehört zu den erfolgreichsten Videospiel-Franchises aller Zeiten. Allein der zweite Serienteil von 1991 erwirtschaftete Einnahmen von über 10 Milliarden Dollar.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube