Juni 1989 – Vor 31 Jahren: Batman, Populous & die Detroit Pistons

juni 1989

Juni 1989: Tim Burtons Batman-Verfilmung kommt in die Kinos

Was lief vor 31 Jahren im TV und Radio? Welche Ereignisse bestimmten die Nachrichten? Worüber unterhielten sich die Menschen? Wir blicken zurück auf den Juni 1989.

 

2. Juni „Der Club der toten Dichter“ kommt in die US-amerikanischen Kinos. Die Hauptrolle in der Romanverfilmung spielt Robin Williams.

 

3. Juni Die Fine Young Cannibals halten sich mit ihrem Album „The Raw & The Cooked“ für sieben Wochen in den Billboard-Charts.

 

Imogen Poots kommt in London zur Welt. Mit Filmen wie „28 Weeks Later“, „I Kill Giants“ und „Need For Speed“ wird die Schauspielerin weltberühmt.

 

5. Juni Paul McCartney veröffentlicht sein neuntes Studioalbum „Flowers In The Dirt“. Bis heute hat sich die Platte fast 1,5 Millionen Mal verkauft.

 

Bullfrog veröffentlicht die erfolgreiche Göttersimulation „Populous“ für den Amiga.

 

6. Juni Mit „No More Mr. Nice Guy“ erscheint das Debütalbum des Hip-Hop-Duos Gang Starr.

 

7. Juni Zum neunten Mal in zehn Jahren wird Eishockey-Spieler Wayne Gretzky die Hart Memorial Trophy verliehen. Die Auszeichnung erhält der wertvollste Spieler der jeweiligen NHL-Saison.

 

Vor 31 Jahren

Die Reihe „Vor 31 Jahren“ blickt auf den jeweiligen Popkultur-Monat vor 31 Jahren zurück. Hier gibt es alle Ausgaben.

 

10. Juni Arantxa Sánchez Vicario besiegt Steffi Graf im Finale der French Open.

 

13. Juni Die Detroit Pistons schlagen die LA Lakers im Finale der 43. NBA-Saison.

 

Country-Musiker Jerry Lee Lewis erhält einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

 

16. Juni Der zweite Teil von „Ghostbusters“ feiert Premiere in den Kinos der USA. Viele Kritiker_innen und Fans zeigen sich von dem Film enttäuscht.

 

17. Juni „I’ll Be Loving You (Forever)“ von den New Kids on the Block landet auf dem ersten Platz der Billboard-Charts. Das Lied kann sich dort allerdings nur für eine Woche behaupten.

 

23. Juni Tim Burtons „Batman“-Verfilmung kommt in die US-amerikanischen Kinos. Der Superhelden-Streifen mit Michael Keaton, Jack Nicholson und Kim Basinger spielt über 250 Millionen Dollar ein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube