Mit Links! – März 2017

„Mit Links!“ fasst alle vier Wochen den Internetmonat kurz und knapp in Links, Verlinkungen und elektronischen Verweisen zusammen.

 

1. März
Ein Kotaku-Redakteur stellte fest, dass die Cartridges der Nintendo Switch schlecht schmecken würden.

 

3. März
Das südamerikanische Land fühlte sich schlecht abgebildet: „Ghost Recon: Wildlands – Bolivien beschwert sich bei Frankreich über Darstellung im Spiel

 

5. März
Das Team von “Circus HalliGalli” schickte ein Ryan-Gossling-Double zur „Goldenen Kamera“, was für reichlich Verwirrung sorgte.

 

Zumindest konnte ohne schlechtes Gewissen gelacht werden: “That Viral Story About a Japanese Man Crushed to Death by His Porn Collection is Totally Fake

 

6. März
Völlig bescheuerte Idioten „sorgten“ sich um ihren Kinogenuss: „#boycottdisney: Homophobe Amerikaner hetzen gegen ‚Die Schöne und das Biest‘

 

7. März
Ein gut behütetes Geheimnis wurde gelüftet: „Tinder Select is a secret, members-only version of the app

 

14. März
Don Draper machte es möglich: „Eine fiktive Werbekampagne aus ‚Mad Men‘ ist nun Realität geworden

 

15. März
Erdogan-Fans ließen auf Twitter die Sau raus: „Angriff auf zahlreiche Promi-Konten

 

Drohte “Jail time” für Snopp D-O-Double-G? “Snoop Dogg attacked by Donald Trump over Lavender video

 

16. März
Es hieß Daumen hoch oder Daumen runter: „Netflix is getting rid of ist five-star ratings system

 

Was war denn mit der Burger-Kette los? „McDonald’s hetzt auf Twitter gegen Donald Trump

 

20. März
In Deutschraphausen ging es wieder asozial zu: „Kollegah schlägt Fan die Faust ins Gesicht – der macht das Richtige, zeigt ihn an

 

21. März
Hat Putin tatsächlich einen so guten Musikgeschmack?

 

25. März
Nach den spektakulären Vorjahresveranstaltungen machte sich Enttäuschung breit: “Fans Are Ripping The Halo World Championship For Its Shabby Venue

 

27. März
Was tun, wenn die Mama keine Nintendo Switch kaufen möchte?

 

31. März
Aus einem Trash-Film wurde Realität: „‘Sharknado‘ im echten Leben: Hai endet wegen Wirbelsturm an Land

 

Da wollte ein Phantombildzeichner wohl schnell in den Feierabend: „Huch, dieses Polizei-Fahndungsfoto sieht ja auch wie Bushido!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube