Berühmte Nachnamen, die in Deutschland nicht funktionieren

Depp: Real name, no gimmicks

Es gibt Nachnamen, die eine Strafe sind. Zum Glück leben diese berühmten Menschen nicht in Deutschland, denn hier würden ihre Namen überhaupt nicht funktionieren.

 

In einer Folge der „Simpsons“ machte sich Homer intensive Gedanken über den Namen seines ersten Sohnes. Denn er weiß, dass Kinder grausam sein können. Wir alle haben uns über gewisse Nach- und Vornamen unserer Mitschüler schon einmal beömmelt und müssen auch heute noch schmunzeln, wenn wir durch die Kirchheimer Otto-Ficker-Straße fahren. Im wohl kindischsten Beitrag, den es auf like it is ’93 je gab, vergessen wir gute Erziehung und machen uns über Nachnamen lustig, die auf deutschen Schulhöfen für Gelächter sorgen würden. Aber keine Sorge, alle Namensträger leben nicht in Deutschland. In ihren Heimatländern sind ihre Nachnamen nichts Besonderes.

 

Evan Langweiler

Der Langweiler wurde vor einigen Tagen zum Senior VP Global Communications bei Universal befördert. Solang der Langweiler hinter der Kamera bleibt, haben die Zuschauer also nichts zu befürchten.

 

Marco Sau

Was den italienischen Fußballspieler zur Sau macht, ist nicht bekannt. Vermutlich wird sein Nachname auch ganz anders ausgesprochen. Auf dem Papier ist er für einen kurzen Lacher aber gut.

 

Robert Fick

Sein Wikipedia-Eintrag beginnt mit den Worten: „Fick, der mit links schlägt, aber mit rechts wirft…!“ Robert Charles Fick war ein erfolgreicher Baseballspieler, der 2002 die meisten Assists in der MLB ausführte. Und jetzt rufen wir alle gemeinsam seinen Nachnamen und kichern dabei.

 

Johnny Depp

Auch wenn sein Name hierzulande ein klassisches Schimpfwort ist, hat Johnny Depp auch in Deutschland große Triumphe gefeiert. Johnny ist und bleibt eben der erfolgreichste Depp der Welt.

 

Shade Sheist

Yep, dieser Name wird genauso ausgesprochen, wie ihr euch das denkt. Wo der Musiker, der 2000 mit dem Song „Where I Wanna Be“ bekannt wurde, seine Notdurft verrichtet, verrät sein Künstler-AKA leider nicht.

 

Dick Bong

Dieser Name ist sowohl im Englischen als auch deutschen lustig. Wobei es der gute Richard Wasserpfeife nicht verdient hat, ihn nur wegen seines Namens zu erwähnen. Im zweiten Weltkrieg hat sich der Kampfpilot immerhin die prestigeträchtige Medal of Honor verdient.

 

Desirée Ficker

Otto hat es vorgemacht, Desirée macht es nach. Wobei die amerikanische Triathletin korrekterweise Desirée Fickerin heißen müsste.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube