7 Dinge, die ich machen werde, nachdem ich Star Trek: Discovery gesehen habe

heute startet „Star Trek: Discovery“ auf Netflix

Nach der gestrigen US-Premiere auf CBS, startet „Star Trek: Discovery“ endlich auch in Deutschland. Hier sind sieben Dinge, die ihr nach eurer heutigen Netflix-Session tun könntet.

 

Am 24. September strahlte CBS in den USA die erste Episode von „Star Trek: Discovery“ aus. Ab heute kommen auch deutsche Fans über den Video-on-Demand-Service Netflix in den Genuss der siebten Star-Trek-Serie. Und die Spannung könnte nicht größer sein. Seit Monaten wird die Anhängerschaft mit Trailern, Bildern und kryptischen Infos angeheizt. „Discovery“ spielt zehn Jahre vor den Ereignissen aus „Raumschiff Enterprise“ von 1966 und stellt erstmals nicht den Captain, sondern „nur“ den ersten Offizier in den Mittelpunkt der Handlung.

 

Alles ist anders, aber irgendwie auch nicht. Denn wie es scheint, wird sich die Serie hervorragend neben Voyager, Next Generation, DS9 und Co. machen. Nicht umsonst hat Riker-Darsteller Jonathan Frakes die Regie einer Episode übernommen, wird das Spiegel-Universum ein Comeback feiern und Fanfavorit Sarek in einer tragenden Rolle zu sehen sein. „Where no man has gone before“ lautet das Motto, wenn ihr euch heute Abend vor den Fernseher setzt, die Netflix-App öffnet und mit „The Vulcan Hello“ die erste Folge startet.

 

Und weil das Schauen zeremonielle Dimensionen annehmen sollte, verrate wir euch, was ich machen werde, nachdem ich die erste Episode gesehen habe:

 

1. Das Gesehene verarbeiten und nicht durch Fantheorien ruinieren lassen, die im Internet herumschwirren.

2. Die Folge noch ein zweites Mal sehen. Denn vielleicht habe ich beim ersten Durchgang Details nicht erkannt.

3. Der Serie bei Nichtgefallen die Chance geben, mich mit der zweiten Episode zu begeistern.

4. Hoffentlich von der Darstellung der „neuen“ Klingonen begeistert sein.

5. Wenn es möglich wäre, die Blu-Ray-Box vorbestellen.

6. Mich noch einmal besonders kräftig darüber freuen, dass wir endlich eine neue Star-Trek-Serie bekommen haben.

7. Vielleicht doch Fantheorien lesen!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube