Ho ho ho! – Weihnachten in Videospielen (Teil 2)

weihnachten in videospielen

Weihnachten in Videospielen gibt es auch mit den Lemmings.

Schon den Baum geschmückt und die Plätzchen aus dem Ofen geholt? Ach, ihr hockt lieber vor der Konsole. Kein Problem, denn Weihnachten in Videospielen gibt es auch.

 

Im ersten Teil haben wir bereits neun Videospiele vorgestellt, die Weihnachtsstimmung mit jedem einzelnen Pixel verbreiten. Nun zeigen wir neun weitere Games, die ihr nur spielen mit Controller und Lebkuchen in den Händen spielen solltet. Denn besonders dieses Jahr könnte Weihnachten in Videospielen noch ein bisschen schöner als in echt sein.

 

The Escapists: Santa’s Sweatshop

Die Idee hinter “The Escapists” ist einfach: Der Spieler muss versuchen, aus einem Gefängnis auszubrechen. In einer „A Link to the Past“-Optik gilt es, hierfür Hilfsmittel und Verbündete zu finden. Im Dezember 2015 erschien mit „Santa’s Sweatshop“ eine weihnachtliche Erweiterung für das Strategiespiel. Statt Knastinsasse übernimmt die Hauptrolle ein Elf.

 

 

Christmas Lemmings

Unter dem Banner “Xmas Lemmings” erschienen 1991 und 1992 für das klassische “Lemmings” weihnachtliche Demo-Levels. 1993 und 1994 folgten vollständige Retail-Versionen, die abendfüllende Unterhaltung mit den Nagetieren ermöglichten. Die kleinen Wesen tragen natürlich Zipfelmützen und Schals.

 

 

Frosty’s Busy Night

Der bekannteste Schneemann der Welt muss sich in diesem Commodore64-Titel um nicht weniger als die Rettung des Weihnachtsfestes kümmern. Zum Glück können sich zwei Spieler gleichzeitig dieser anspruchsvollen Aufgabe widmen. Trotz der limitierten C64-Grafik kommt mit Tannen und Schnee Weihnachtsstimmung auf.

 

 

Animal Crossing: New Leaf

“Animal Crossing” hat sich seit der Erstveröffentlichung 2001 zu einem der wichtigsten Nintendo-Franchises gemausert. Wer sich an Weihnachten die Zeit nehmen möchte, in die Faszination „Animal Crossing“ einzutauchen, sollte mit „New Leaf“ von 2013 beginnen. Darin ist es möglich, den Spielzeugtag zu erleben – ein Feiertag, der dem Weihnachtsfest ähnelt.

 

 

Batman: Arkham Origins

Im dritten Teil der Arkham-Reihe wirft Batman zwar keine Schneebälle, Weihnachtsstimmung kommt im verschneiten Gotham City dennoch auf. Statt mit Kakao und Plätzchen gemütlich vor dem Kamin im Wayne-Anwesen zu sitzen, muss sich der Fledermausmann gegen acht Auftragskiller wehren. Und der ganze Stress prasselt ausgerechnet in der besinnlichsten Zeit des Jahres auf ihn ein.

 

 

Special Delivery: Santa’s Christmas Chaos

In “Special Delivery” steuern die Spieler_innen Santa Claus beim Geschenkeverteilen. Erst fliegt er viel zu kleine Wohnhausdächer an, um anschließend in überdimensionierte Kamine zu steigen. Ein typisches Commodore-64-Spiel, das Dalali Software 1984 entwickelt hat.

 

 

Duke: Nuclear Winter

Add-Ons nutzen Weihnachten immer wieder als Thema. Auch „Duke Nukem 3D“ von 1996 durfte sich im Dezember des darauffolgenden Jahres über zusätzliche Missionen mit weihnachtlichem Anstrich freuen. Aliens entführen Santa Claus und manipulieren ihn zum Bösen. Natürlich muss Duke an den Nordpol reisen, um den dicken Mann mit aller Waffengewalt zu stoppen.

 

 

Daze Before Christmas

Richtig viel Ärger hat der Weihnachtsmann auch in “Daze Before Christmas”, das 1994 für das Super Nintendo und den Sega Mega Drive erschien. Statt sich auf das Verteilen der Geschenke zu konzentrieren, muss Santa in diesem Jump’n’Run seine Elfen und Rentiere aus den Klauen eines bösen Schneemanns befreien.

 

 

Home Alone

Das Spiel zum Kultfilm “Kevin – Allein zu Haus” besitzt – ganz getreu der Vorlage – ein weihnachtliches Grundthema. Kevin muss sich gegen die Einbrecher Harry und Marv zur Wehr setzen. Wer den Film jedes Jahr schaut, kann auch das Spiel in die Tradition aufnehmen.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube