Die besten Plattencover 2019

Putzt sich Joey Cape an die Spitze der besten Plattencover?

Altersheim, Inline-Skates und talentierte Elefanten – das sind die Plattencovers des Jahres 2019.

I hate album covers where people are just smiling so big. It’s like a neon sign that says please come buy me”, sagte Country-Sänger Kenny Chesney einst. Und völlig falsch liegt er damit nicht. Plattencover sollten ein Teil des Albumgenusses und nicht nur werbeträchtige Verpackung sein. Zum Glück haben auch 2019 viele Musiker_innen ihre Kreativität in die Gestaltung des Artworks gesteckt. Unsere 15 Lieblings-Cover stellen wir euch im Folgenden vor.

 

Platz 15:
Jetzt! – Wie es war

 

Platz 14:
Okta Logue – Runway Markings

 

Platz 13:
Sofy Major – Total Dump

 

Platz 12:
Ada Lea – What We Say In Private

 

Platz 11:
Elbow – Giants Of All Sizes

 

Platz 10:
Joey Cape – Let Me Know When You Give Up

 

Platz 9:
The Entrepreneurs – Noise & Romance

 

Platz 8:
Life – Picture Of Good Health

 

Platz 7:
Dinosaur Pile-Up – Celebrity Mansions

 

Platz 6:
Trade Wind – Certain Freedoms

 

Platz 5:
Kim Gordon – No Home Record

 

Platz 4:
Daniel Haaksman – With Love, From Berlin

 

Platz 3:
The Flower Kings – Waiting For Miracles

 

Platz 2:
Lagwagon – Railer

 

Platz 1:
Bill Ryder-Jones – Yawny Yawn

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube