Dentboss – Marteria wird vom Mafiosi zum Zahnarzt

Zahnärzte haben Spaß – bester Beweis: Marteria in „Dentboss“ (Foto: Screenshot)

Im Kurzfilm „Dentboss“ entscheidet sich Marteria für eine Umschulung vom Mafiosi zum Zahnmediziner. Und das alles nur, um seinem echten Zahnarzt zu helfen.

 

Andere Leute versuchen jeden Besuch beim Zahnarzt zu vermeiden. Marteria trifft sich mit seinem sogar über die jährliche Routinebehandlung hinaus. Denn der Rapper scheint so zufrieden mit der Arbeit seiner Stammpraxis „Die Praxis“ zu sein, dass er sich bereiterklärte, einen Werbespot für diese zu drehen. Das Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Massephase Berlin entstand, machte allen Beteiligten so viel Spaß, dass aus dem Werbeclip schlussendlich ein Kurzfilm wurde.

 

„Erlebe DENTBOSS. Einen Film, den es nicht geben dürfte, wäre immer alles, wie es scheint“, heißt es in der Videobeschreibung. Marteria spielt in „Dentboss“ den Mafiosi Matteo Luccini, der Teil des Zeugenschutzprogramms wird und dadurch ein neues Leben als Zahnarzt beginnen kann. Doch sein altes Leben lässt ihn nicht los. Er gibt sich zwar als überglücklicher Mediziner, doch konzentrieren kann er sich auf seinen neuen Broterwerb nicht.

 

In Strombergmanier kalauert sich der zu Marten Laciny gewordene Matteo durch den Arbeitsalltag. „Fachwissen engt unfassbar ein“, berichtet er aus dem Off und wird damit bei Fans von Christoph Maria Herbsts Büro-Mockumentary Erinnerungen wecken. Wer Marterias Musik aufmerksam hört, weiß, dass der gebürtige Rostocker gelernter Schauspieler ist. Im Laufe der zwölf Minuten wirkt er trotzdem etwas eingerostet – unfähig aber auf keinen Fall.

 

Viele der Darsteller wurden direkt aus dem Umfeld der Praxis rekrutiert. Sowohl Freunde als auch Patienten zeigen, was ihr schauspielerisches Können hergibt. Auch wenn das nicht immer übermäßig viel ist, beweisen die Outtakes, dass sie mit Freude dabei waren. Der Film selbst leidet nicht darunter, da mit den Castings von unter anderem Jeff Burrell („Das Zeugenhaus“), Tizia Florence („Bruma“) und Jasmin Shakeri („You Are Wanted“) in den wichtigsten Rollen professionelle Darsteller zum Einsatz kommen.

 

„Die Praxis“ gilt in Berlin als Kult-Institution, der gerade Prominente ihre Zähne anvertrauen. Ein Projekt wie „Dentboss“ ist für die Zahnmediziner aus Berlin-Wilmersdorf zwar neu, ähnliche PR-Gags dachte sich das Team in der Vergangenheit aber bereits aus. So mauserte sich ihr Boxer-Werbespot von 2016 zu einem kleinen Hit in den Hauptstadtkinos. „Dentboss“ wird diesen Erfolg sicherlich toppen und „Die Praxis“ über die Grenzen Berlins hinaus einen ordentlichen Bekanntheitsschub bescheren.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Twitter
Instagram