WrestleMania 35: Das ist passiert!

Seit wenigen Minuten ist WrestleMania 35 Geschichte. Das ist im MetLife Stadium passiert.

 

1, 2, 3… 6:25 Uhr deutsche Zeit läutete ein letztes Mal die Ringglocke. „WrestleMania 35“ ist Geschichte und mit dem ersten rein weiblichen Main Event schrieb sie diese auch. 82.265 Zuschauer verfolgten das siebenstündige Event im MetLife Stadium in New Jersey. Millionen weitere Fans schauten von zuhause aus über das WWE Network zu. Wie die 16 Kampfansetzungen ausgingen und was zwischen den Matches passierte, verraten wir euch in der folgenden Zusammenfassung:

 

  • Tony Nese besiegt Buddy Murphy und ist neuer Cruiserweight Champion.
  • Carmella eliminiert Sarah Logan und gewinnt die Women’s Battle Royal.
  • Curt Hawkins und Zack Ryder triumphieren gegen The Revival und sind neue Raw Tag Team Champions. Hawkins holt den Sieg durch einen Einroller an Scott Dawson.
  • Braun Strowman gewinnt die André the Giant Memorial Battle Royal nachdem er Colin Jost und Michael Che elminiert.
  • Hulk Hogan eröffnet die Hauptshow und wird dabei von Paul Heyman unterbrochen: „Wenn wir [Brock Lesnar vs. Seth Rollins] die Show nicht beenden dürfen, werden wir nicht länger warten.
  • Seth Rollins besiegt Brock Lesnar nach drei Curb Stomps und ist neuer Universal Champion.
  • AJ Styles besiegt Randy Orton mit dem Phenomenal Forearm.
  • The Usos besiegen Ricochet/Aleister Black, The Bar & Rusev/Shinsuke Nakamura und bleiben Smackdown Tag Team Champions.
  • Shane McMahon besiegt The Miz nach einer harten Prügelei durch das MetLife Stadium.
  • The IIconics besiegen The Boss’n’Hug Connection, Natalya/Beth Phoenix & Nia Jax/Tamina und sind neue Women’s Tag Team Champions.
  • Kofi Kingston besiegt Daniel Bryan und ist neuer WWE Champion.
  • Samoa Joe besiegt Rey Mysterio innerhalb einer Minute mit der Coquina Clutch und bleibt US Champion.
  • Roman Reigns besiegt Drew McIntyre mit dem Spear.
  • Elias gibt ein Konzert mit sich selbst: Während er im Ring Gitarre spielt, wird er auf der Leinwand am Klavier und Schlagzeug gezeigt. John „Doctor of Thuganomics“ Cena unterbricht ihn, um ihn anschließend per Battle-Raps und Faustschlägen abzufertigen.
  • Triple H besiegt Batista, nachdem ihm Ric Flair zur Hilfe kommt.
  • Baron Corbin besiegt Kurt Angle innerhalb von sechs Minuten mit dem End of Days.
  • Finn Bálor besiegt Bobby Lashley innerhalb von vier Minuten mit dem Double Foot Stomp und ist neuer Intercontinental Champion.
  • R-Truth & Carmella kommen für einen „Dance Break“ auf die Bühne.
  • Das Main Event bietet ganz spezielle Entrances: Charlotte Flair kommt mit dem Hubschrauber zum MetLife Stadium und Joan Jett singt für Ronda Rousey „Bad Reputation“.
  • Becky Lynch besiegt Ronda Rousey und Charlotte Flair, indem sie Rousey pinnt. Lynch ist neue Raw & Smackdown Women’s Championesse.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube