Supreme x Mike Kelley: Sonic Youth trifft auf Streetwear

Mike Kelley x Sonic Youth: Das Cover von „Dirty“

Der Künstler hinter Sonic Youths “Dirty”-Cover, veredelt jetzt auch Klamotten von Supreme.

 

Bereits 24 Jahre existiert die Streetwear-Marke Supreme. Eine Zeit, in der sie sich nicht nur zum heißbegehrtesten Stück Stoff in der deutschen Hip-Hop-Szene mauserte, sondern auch durch interessante Kollaborationen trumpfte. 1998 arbeiteten die New Yorker unter anderem mit Pop-Art-Künstler Keith Haring zusammen, 2004 folgte eine Kooperation mit Fotografin Martha Cooper und 2006 erschien eine Kollektion unter der Schirmherrschaft von Public Enemy.

 

Am 6. September fügen Supreme dieser langen Liste einen weiteren Namen hinzu. Die Werke des 2012 verstorbenen Installations- und Performance-Künstlers Mike Kelley dienten als Grundlage für Teile der Herbstkollektion 2018. Kelley machte sich in der Popkultur durch die Cover- und Booklet-Gestaltung des Sonic-Youth-Albums „Dirty“ einen Namen. Aber auch darüber hinaus gehört er laut New York Times zu den einflussreichsten amerikanischen Künstlern des vergangenen Vierteljahrhunderts.

 

Die Abbildungen stammen aus Mike Kelleys Arbeiten „Reconstructed History“, „More Love Hours Than Can Ever Be Repaid and The Wages of Sin“ und „Ahh… Youth!“, die Tuschezeichnungen sowie Stofftier-Mugshots zeigen. Neben Jeansjacken, Hoodies, Pullovern und T-Shirts wurden auch Skateboard-Decks mit Kelleys Artworks produziert. Wer jetzt Lust bekommen hat, muss schnell sein. Wie für neue Supreme-Kollektionen üblich, wird wohl auch die Kelley-Kollaboration innerhalb weniger Sekunden ausverkauft sein.

 

Mike Kelley/Supreme. 09/06/2018

A post shared by Supreme (@supremenewyork) on

Mike Kelley/Supreme. 09/06/2018

A post shared by Supreme (@supremenewyork) on

Mike Kelley/Supreme. 09/06/2018

A post shared by Supreme (@supremenewyork) on

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube