Spider-Man: Tom Holland möchte gegen Dinosaurier kämpfen

Spider-Mans Ausflug ins Savage Land bald auf der großen Leinwand? // Foto: Marvel Comics

Ginge es nach Tom Holland, trifft Spider-Man in seinem nächsten Abenteuer auf Dinosaurier. Ein Drehbuch soll es auch schon geben.

 

Bereits in seinem zweiten Soloabenteuer verließ Tom Hollands Spider-Man New York, um in Europa Ferien zu machen. Dem 23-jährigen Briten scheint dieser Ausflug jedoch nicht zu genügen. In einem Interview mit DigitalSpy äußert er sich über ein Sequel, das auf einer tropischen Insel spielen soll. Seine dortigen Gegner: Dinosaurier.

 

Es gibt einen Spider-Man-Comic, in dem er mit Doctor Octopus in einem Privatflugzeug kämpft und aus dem Flugzeug in einen Dschungel fällt. In diesem Dschungel gibt es dann Dinosaurier„, erklärt Holland. Der MCU-Darsteller bezieht sich auf das Savage Land, das erstmals 1965 in den X-Men-Comics vorkam und seitdem regelmäßig in Marvel-Veröffentlichungen auftaucht.

 

Holland bekräftigt seine Idee mit einem nie erschienenen „Spider-Man“-Film, den James Cameron in den Neunzigerjahren drehen sollte: „Genau darum würde es in James Camerons Spider-Man gehen. Er hat ein Spider-Man-Drehbuch geschrieben und es handelt von Spider-Man-Kämpfen gegen Dinosaurier, glaube ich. Es wäre wie ‚Jurassic Park: Spider-Man Awakening‘ oder so ähnlich.“

 

Es wäre zumindest nicht das erste Mal, dass Superhelden gegen Dinosaurier kämpfen. 2011 verteidigte Superman gemeinsam mit seiner Cousine die Straßen von New York in „Power Girl 22“ gegen Urzeitechsen, 1975 musste Black Panther in „Jungle Action #14“ gegen einen T-Rex ran und 1979 reisten Flash und Kid Flash in „The Flash #269“ zurück in das Zeitalter der Dinosaurier. Ein Kino-Crossover mit „Jurassic Park“ wäre allerdings eine ganz andere Hausnummer.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube