Saddam Syed im Interview: „Leute müssen raffen, dass Leid zum Leben dazu gehört“

Der Hannoveraner Saddam Syed ist nicht gerade für seichte Worte bekannt. Nun hat er mit „Euch geht’s super“ sein Debütalbum über Illvibe Recordings veröffentlicht. Wir haben dem Rapper ein paar Fragen gestellt:

 

Es soll ja noch einige Leute geben, die dich noch nicht kennen. Stell dich doch bitte mal für die vor!
Hallo, ich bin Saddam Syed. Jetzt, wo Ihr mich kennt, Leute kauft mein Album „Euch geht’s Super“ und meine in Kürze erscheinende DVD. Für mehr Infos geht auf www.illvibe.de! Dort wird man auch bald mein Video zu „Dreckig und Geil“ ziehen können.

 

Wen willst du eigentlich mit dem Albumtitel „Euch geht’s super“ ansprechen?
Es ist einfach so, dass zu viele Leute jammern, obwohl es ihnen nicht so schlecht geht wie sie tun und sie einfach nicht in der Lage sind, zu genießen was sie haben. Jeder jammert, jeder hatte eine harte Jugend und jeder hat es furchtbar schwer. Aber im Vergleich zur breiten Masse geht es ihnen dann doch super, weil Mama und Papa tolle Jobs haben und ein Herz für Kinder. Die Leute müssen raffen, dass ein wenig Leid zum Leben dazu gehört wie schlechter Sex zum Eheleben.

 

Die Leute müssen raffen, dass ein wenig Leid zum Leben dazu gehört wie schlechter Sex zum Eheleben.“

 

Wie sind der Kontakt und das Verhältnis zwischen euch Rappern in Hannover? Hast du mit Leuten wie Spax oder MB1000 zu tun? Soweit ich weiß, haben Bene und Lord Wax ja schon Beats für euch gemacht!?
Hier in Hannover gibt es eine Menge Leute, die momentan was machen. Größtenteils haben sich Verhältnis und Kontakt zueinander verbessert. Auch außerhalb Illvibes gibt es einige Leute, von denen man sicher bald hören wird. Was mich betrifft, arbeite ich derzeit vor allem viel mit den G´z 4 Life zusammen, die ich musikalisch und menschlich sehr schätze. Mit den anderen Illvibe Artists habe ich aus Mitleid die Crew „Falsche Freunde“ gegründet, weil sie mir alle am Arsch geklebt und darum gebettelt haben, diese Crew mit mir als Leader zu gründen. Shit happens. Was Spax und MB1000 betrifft, muss ich leider sagen, dass Spax in meinen Augen so viel mit Hannover zu tun hat wie MC Rene mit Berlin. Eine Zusammenarbeit käme allein aus musikalischen Gründen nicht in Frage. Wax und Bene haben, soweit ich weiß, schon für Smo und Later produziert. Zudem haben Smo, Later und Bockmist auch schon ein paar Kollabos und Cyphers mit Maze und Bene zusammen durchgemacht. Was mich betrifft, konzentriere ich mich derzeit hauptsächlich auf Solo-Tracks und ein paar Features für das kommende Album von G´z 4 Life. Aber es ist nicht auszuschließen, dass ich auch mal über eine Benelux- oder Wax-Produktion spitte.

 

In dem Track „Frieden“ rappst du offen über deinen Krebs. Hast du das Gefühl, dass sich, seit bekannt ist, dass du Krebs hast, viele Bekannte von dir abgewandt haben oder dich so behandeln, als ob du auf einmal nicht mehr zu leben fähig bist?
Zuerst einmal ich hatte Krebs. Nach vier Monaten hatte ich den Dreckstumor gefickt! Was meine Bekannten und vor allem Freunde betrifft, war es schon so, dass sie meist noch geschockter waren als ich selbst. Abgewandt hat sich aber keiner. Im Gegenteil: Das Verhältnis wurde eher noch besser. Es war für alle und auch für mich nur eine Frage der Zeit, wann ich das Ding wieder loswerde. Hätten mich meine Leute nicht unterstützt und mit Weed versorgt, wäre es auf jeden Fall bitterer geworden. Danke an alle die da waren!

 

„Nach vier Monaten hatte ich den Dreckstumor gefickt!“

 

Was läuft derzeit in deinem CD-Player?
The Game und die Diplomats.

 

Wie gehst du mit schlechter Kritik um?
Auch wenn es in meinen Texten vielleicht anders wirkt, nehme ich sie mir nicht besonders zu Herzen. Ich kann nix mit Kritik anfangen, die von irgendwem geschrieben ist, den ich nicht kenne. Auf schlechte Kritik aus meinem Umfeld freu ich mich eigentlich immer und geh auch darauf ein, weil sie sehr selten kommt.

 

Wann hört für dich ein schönes Handwerk auf und Kunst beginnt?
Wenn ein Rapper im Battle vor mir steht, seine vier Zeilen rappt und mir dann das Mic gibt und ich weiter rappe… hört für mich ein eher hässliches Handwerk auf und Kunst beginnt.

 

Auf der Website von Illvibe Recordings kann man lesen, dass du für dieses Jahr noch eine DVD planst. Was erwartet uns darauf?
Es werden schöne Porno-Szenen mit Hang zu SM und Fetisch zu sehen sein, untermalt mit meinen Porno-Tracks. Oder wie unser Pornoproduzent sagen würde: Ich ficke nicht, ich lasse ficken!

 

Ein einfaches Spielchen! Ich nenne ein Wort und du sagst mir, was dir dazu einfällt:
Cyphers? Brauch ich nicht, zu plättend.
Morgen? Schlechtes Lied von schlechten Leuten.
Deutschlands Rap-Szene? (überlegt) Da fällt mir nix zu ein.
DJ Krak? Mein größter und vor allem dickster Fan.
Ärzte? Lebensretter oder miese Wichser.
Sido und Aggro Berlin? Weit oben.

 

Noch ein paar abschließende Worte?
Hau rein!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube