Bonanza 2, Alfs Rückkehr, Goonies 2… hiervon bitte keine Neuauflagen!

Immer wieder werden Helden aus unserer Kindheit ausgegraben, um mit ihnen in Reboots und Remakes noch einmal den großen Dollar abzusahnen. Diese Filme und Serien soll die Unterhaltungsindustrie aber bitte in Frieden ruhen lassen!

 

Hollywood ist im Reboot- und Remake-Wahn: Es vergeht kein Monat, in dem nicht irgendwelche Blockbuster oder Erfolgsserien aus längst vergessenen Zeiten ausgegraben werden. So dürfen sich längst im wohlverdienten Ruhestand befindliche Helden wie Han Solo, MacGyver, Indiana Jones oder die Ghostbusters noch einmal in ihre alten Kostüme zwängen, um aufgewärmt zu werden wie die Auflaufreste von gestern. Die Zielgruppe ist zu jung, um sich auch nur im Ansatz an die Hochzeiten der Althelden zu erinnern und die betagteren Semester, deren Jugend noch vor dem Millennium aufs Ende zuging, werden mit einem Anflug von Nostalgie zum Kinobesuch bewegt. Doch der Spaß ist vorbei, wenn unantastbare Marken aus Geldgier ruiniert werden – RoboCop, Karate Kid, Conan und der Terminator können ein Lied davon singen. Es folgt eine Liste mit Filmen und Serien, die bitte unangetastet bleiben sollen:

 

  • Zurück in die Zukunft
    man muss nicht jedes große Ding der Achtziger Jahre neu auflegen – zum Glück scheint sich Regisseur und Drehbuchautor Robert Zemeckis vehement gegen einen vierten Teil zu wehren
  • Bonanza
    am besten mit einem schönen Elektro-Remix der Titelmelodie – nee, braucht niemand
  • Nummer 5 lebt!
    gehört in die gleiche Schrottpresse, in der der Terminator nach „Genisys“ gelandet ist
  • Police Academy
    spätestens nach Film Nummer 3 hätte Schluss sein sollen – ein achter Streifen wäre der endgültige Wurmfortsatz dieser leidlich lustigen Reihe
  • Bravestarr
    das Gerücht, Dwayne Johnson solle den Zeichentrick-Marshall aus den 80er Jahren in einer kommenden Realverfilmung mimen, wird sich hoffentlich nie bewahrheiten
  • Unsere kleine Farm
    die Wiederholungen auf Kabel 1 reichen völlig – nicht, dass die Geldgeber auf die Idee kommen, bei einem erfolgreichen Reboot auch noch Dr. Quinn zu reanimieren
  • Die Goonies
    ihr habt uns mit „Die wilden Kerle“ schon zur Genüge gequält, lasst uns also bitte dieses coole Kids-Team – außerdem ist „Stranger Things“ ja schon fast so etwas wie „Die Goonies 2“
  • Babylon 5
    bloß nicht auf doofe Ideen kommen, wenn die neue Star-Trek-Serie 2017 zündet
  • seaQuest DSV
    Unterwassergrütze < Weltraum
  • JAG – Im Auftrag der Ehre
    okay, als Kind fand ich den Vorspann geil, was mir aber nicht für eine Neuauflage reicht
  • Xena & Hercules
    braucht in Zeiten von „Game Of Thrones“ nun wirklich niemand mehr
  • Stargate
    das Franchise wurde in den letzten 20 Jahren ausgeschlachtet wie eine nicht abgeschlossene Luxuskarosse, eine weitere Serie muss also wirklich nicht sein
  • Alf
    Gott sei Dank hat es Willie Tanner allen versaut
  • E.T.
    ich warte nur auf eine Rückkehr mit einem schrecklich CGI-animierten Alien
  • Pumuckel
    der Rotschopf soll Jessica Rabbit heiraten und endgültig in Rente gehen
  • Thunder In Paradise
    High-Tech-Boote waren lahm, sind lahm und werden immer lahm sein
  • Wetten, dass…?
    passt nicht ganz in die Kategorien Filme und Serien, aber trotzdem…

 

Und wenn wir schon dabei sind, diese Filme und Serien hätten dagegen durchaus eine gutgemachte Neuauflage verdient:

 

  • Firefly
    ein Fanfavorit, der heute mit einer Finanzspritze von Netflix so richtig rocken könnte
  • Dark Angel
    endete nach Staffel 2 abrupt, die Geschichte muss aber unbedingt weitererzählt werden
  • Scrubs
    ja, klingt wie ein schlechter Witz, doch eine finale Staffel, die die Gemüter nach der verkorksten Season 9 beruhigt, hat die Serie verdient

 

Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr irgendwelche Wünsche, welche Filme und Serien ihr nie wiedersehen wollt, es sei denn, es handelt sich um Wiederholungen? Ich bin gespannt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Twitter
Instagram