Die 8 besten Bands aus Finnland

Eine von vielen guten finnischen Bands: French Films aus Helsinki

Finnland beherbergt nicht nur Rentiere und Braunbären, sondern auch gute Musiker. Wir stellen die acht besten Bands vor.

 

Ganz oben im kalten Norden Europas liegt Finnland. Doch die 5,5 Millionen dort lebenden Menschen scheinen trotzdem nicht zu frieren. Ob das an funktionierenden Heizungen oder an der heißen Musik liegt, die aus der fennoskandinavischen Republik bis nach Deutschland herüberschwappt, bleibt offen.

 

Die Musikszene des Landes floriert. Neben international beliebten Schwarzkuttenbands wie Nightwish und Apocalyptica brachte Finnland auch Poptruppen wie The Rasmus, Sunrise Avenue und die Bomfunk MC‘s hervor. Acht Bands, die wir euch wärmstens ans Herz legen, verraten wir in der Folgenden Aufzählung.

 

Leningrad Cowboys

Zu den international populärsten Rockbands aus Finnland gehören die Leningrad Cowboys. Dabei kann die Gruppe nicht einmal als klassische Band bezeichnet werden. 1986 entstand sie als Comedy-Projekt von Filmemacher Aki Kaurismäki sowie Mitgliedern der Sleepy Sleepers. Der Film „Leningrad Cowboys Go America“ machte 1989 aus anfänglichem Spaß vollen Ernst. Nachdem er weltweit Erfolge feierte, legte die zwischenzeitlich auf zehn Musiker gewachsene Gruppe richtig los, veröffentlichte neun Studioalben und sorgte durch ihre spektakulären Bühnenoutfits für Aufsehen. In Anlehnung an die Leningrad Cowboys formierte sich 2005 die Punk-Rock-Band Stalingrad Cowgirls.
Mit welcher Platte einsteigen? „Leningrad Cowboys Go America“ von 1989

 

 

Disco Ensemble

1996 gegründet, erschien das erste Studioalbum von Disco Ensemble erst 2003. Mit der Veröffentlichung von „Viper Ethics“ legte die Post-Hardcore- beziehungsweise Indie-Rock-Band den Grundstein für eine Karriere, die immer größer wurde: Top-Ten-Platzierungen in Finnland, Touren durch Europa und Songplatzierungen in Videospielen („Moto GP 08“, „NHL 10“) und Filmen („Kokowääh 2“). Ihr sechstes Studioalbum „Afterlife“ erschien 2017.
Mit welcher Platte einsteigen? „The Island of Disco Ensemble“ von 2010

 

 

HIM

Um die Jahrtausendwende beherrschten HIM und allen voran ihr charismatischer Sänger Ville Valo die deutschen Charts. Ihr zweites Studioalbum „Razorblade Romance“ wurde in Deutschland mit dreifach Gold ausgezeichnet und verkaufte sich international millionenfach. Auch die Nachfolger gingen zwar in deutlich geringeren Stückzahlen, aber immer noch zufriedenstellend über die Plattenladentheken. Nach einer letzten Tournee löste sich die Band am 31. Dezember 2017 im Guten auf.
Mit welcher Platte einsteigen? „Razorblade Romance“ von 1999

 

 

Poets Of The Fall

In Finnland hat die Alternative-Band einen Platz in den Top 10 abonniert. Alle acht bisher erschienenen Alben landeten im oberen Bereich der Charts. Sechs Platten erklommen sogar die Spitze. Dies ist vermutlich dem leicht zugänglichen, aber nicht billigen Sound des Trios sowie den preisgekrönten Musikvideos geschuldet.
Mit welcher Platte einsteigen? „Carnival Of Rust“ von 2006

 

 

Children Of Bodom

Finnland scheint nicht zwischen massenkompatibel und Nische zu unterscheiden. In kaum einem anderen Land sahnt eine Death-Metal-Band mit gutturalem Gesang sieben Alben in Folge goldene Platten ab. Dabei ging es für Children Of Bodom 1992 unter dem Namen Inearthed eher bescheiden los. In ihren ersten Karrierejahren interessierte sich kaum eine Plattenfirma für sie. Spätestens nach der rentablen Veröffentlichung von „Something Wild“ im Jahr 1997 bissen sich so einige Labelbosse in den Hintern.
Mit welcher Platte einsteigen? „Blooddrunk“ von 2008

 

 

French Films

Wer sich bei der Google-Suche keine Mühe gibt, endet bei “Die fabelhafte Welt der Amélie“. Ein zweiter Versuch lohnt sich, denn French Films spielen unwiderstehlichen Indie-Rock, der eigentlich mehr Pop als Rock ist. Beide bisher erschienenen Alben erhielten internationales Kritikerlob. Im April 2017 erklärte die Band per Facebook-Post, dass sie zugunsten anderer Projekte eine French-Film-Pause einlegen würde. Seitdem gibt es keine Neuigkeiten.
Mit welcher Platte einsteigen? „Imaginary Future“ von 2011

 

 

Pertti Kurikan Nimipäivät

Die vier Mitglieder der Punkband PKN leben mit geistigen Behinderungen. Das hielt sie allerdings nicht davon ab, erfolgreiche Alben zu veröffentlichen (Platz 17, 22 und 4) und 2015 den finnischen Vorentscheid des Eurovision Song Contests zu gewinnen. 2012 erschien die beim Tampere Film Festival ausgezeichnete Dokumentation „The Punk Syndrome“, die den Werdegang der Gruppe beleuchtet.
Mit welcher Platte einsteigen? „Oma rauha“ von 2015

 

 

Sonata Arctica

Ob es an den Temperaturen liegt? Finnland mag Gitarrenmusik. Das zeigen zumindest die Erfolge, die die Power-Metal-Band Sonata Arctica in ihrem Heimatland feiert. Seit der Gründung in den neunziger Jahren wurden ihre Alben siebenfach mit goldenen Platten ausgezeichnet. Dabei ballert die Band nicht nur, sondern legt großen Wert auf Melodien. Verstärkt werden diese durch Keyboard-Passagen. Ihr aktuelles Album „The Ninth Hour“ erschien 2016 über Nuclear Blast und stieg auch in Deutschland auf einen beachtlichen Platz 22 in den Charts ein.
Mit welcher Platte einsteigen? „Reckoning Night“ von 2004

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube