Die besten Autos der Film- und Fernsehgeschichte

Die Film- und Fernsehgeschichte gab in den letzten fünfzig Jahren so einiges her, was Automobile angeht. Egal ob menschliche Fledermäuse, britische Geheimagenten oder Geisterjäger aus New York, um von A nach B zu kommen, brauchen auch fiktive Figuren ein anständiges Fahrzeug. Viel Spaß mit einer kleinen Auswahl meiner liebsten Film- und Fernseh-PKWs:

 

Batmobil (Batman)

1941 tauchte das erste Batmobil in “Detective Comics #48” auf. Seitdem gibt es bis heute unzählige Versionen von Batmans bekanntester Waffe gegen das Verbrechen. Egal ob eine starke Panzerung, ein verbesserter Motor, Raketen und andere Waffen, ein Computer oder zig Gadgets, das Batmobil ist gut ausgestattet und weit über die Grenzen von Comiclesern hinaus Kult. To the Batmobile, let’s go!!!

 

KITT (Knight Rider)

Knight Industries Two Thousand: Der Pontiac Firebird Trans AM, der mit allen möglichen Schnickschnack und einem superintelligenten Bordcomputer aufgemotzt wurde, konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 480km/h erreichen. Der eigentliche Star von „Knight Rider“, der immer ein bisschen cooler als David Hasselhoff war.

 

Ecto-1 (Ghostbusters)

Der Cadillac Miller-Meteor vom Baujahr 1959 war ehemals ein Krankenwagen, bevor er von Ray Stantz für einen Appel und ein Ei gekauft wurde. Ganz klar: Die vier Geisterjäger können nicht wirklich die New Yorker U-Bahn nehmen, wenn jemand einen bösen Dämon gesehen hat.

 

1967er Chevrolet Impala (Supernatural)

1973 von John Winchester gekauft und später an seinen Sohn Dean weitergegeben, ist der schwarze Impala der unangefochtene dritte Hauptdarsteller von „Supernatural“. Für das in Serie gegangene Road Movie muss der Impala als gut ausgestatteter Waffenschrank und unverwüstliche Wohnung herhalten.

 

Herbie

Herbie ist kein gewöhnlicher Käfer, sondern ein Auto mit eigener Persönlichkeit und eigenem Willen. Er ist in der Lage Wände hoch- und runterzufahren, beachtliche Höchstgeschwindigkeiten zu erreichen und sich selbstverständlich auch selbst zu steuern. Was 1968 mit „Ein toller Käfer“ begann und 2005 vorläufig mit „Ein toller Käfer startet durch“ endete, ist mehr als nur die Mädchenversion von „Knight Rider“. Herbie ist die Alternative auf das supercoole Tuning-Gewichse Hollywoods!

 

Ferrari 308 GTS (Magnum)

In der dritten Staffel zwar durch den GTSi und noch später durch den GTS QV ersetzt, hier möchte ich jedoch stellvertretend auf das erste Fahrzeug von Privatdetektiv Thomas Magnum eingehen. Das Auto passte zur auf Hawaii-lebenden und playboyigen Hauptfigur wie Jogginghosen auf die Straßen Berlins. Da kann auch der ursprünglich eingeplante Porsche nicht mithalten.

 

James Bond

Der Agent mit der Lizenz zum Töten brauchte lediglich einen Wodka Martini, ein, zwei hübsche Damen und natürlich ein Auto, das nicht nur schnell, sondern auch mit allerlei Spielereien ausgestattet war. Was in „James Bond jagt Dr. No“ mit einem Sunbeam Alpine begann und aktuell ein Aston Martin ist, war eines schon immer: Perfektes Product Placement.

4 Comments

  1. Ich fasse es nicht, du hast den Delorean vergessen!

  2. Stimmt, den hätte man in der Tat noch mit reinbringen können. Es fehlen aber allgemein viele Autos: B.A.s Truck, der Turtles-Bus,…

  3. kannst ja noch nen zweiten teil machen

  4. Ein zweiter Teil wäre auf jeden Fall ne gute Idee. Ist in Arbeit!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Twitter
Instagram