Spotify Playlist Mai 2020: Folge like it is ’93

spotify playlist

like it is ’93 hat jetzt eine eigene Spotify Playlist

Von der Untergrundperle bis zum Superstar, von elektronischen Grooves bis zu akustischen Klängen – folge unserer Spotify Playlist.

 

Dein Musikgeschmack stoppt nicht vor irgendwelchen Genre-Grenzen? Du bist offen für den Mainstream, dürstet aber auch nach frischen Künstler_innen? Ob aus Deutschland, Brasilien oder Japan ist dir egal? „Ich höre alles“, würdest du trotzdem niemals sagen, weil dir Musik dafür zu sehr am Herzen liegt? Dann wird dir die like it is ’93-Playlist auf Spotify gefallen.

 

Wöchentlich updaten wir die Liste mit aktuellen Songs. Das einzige Kriterium: Die Lieder müssen knallen. Wir suchen im Internet, in Magazinen, im Radio. Wir lassen uns über Submithub mit neuen Projekten versorgen und von Freunden Empfehlungen aussprechen. Einfach gesagt: Jeden Tag halten wir über alle Wege Ausschau nach deinem nächsten Lieblingslied.

 

Unsere Spotify Playlist – April 2020

Im Mai gab es großartige Neuzugänge in unsere Spotify Playlist. El Michels Affair haben einen Film-Soundtrack ohne Film veröffentlicht. Die Sleaford Mods überzeugen mit der Werkschau „All That Glue“. Und Badly Drawn Boy tragen „Banana Skin Shoes“.

 

 

Die Spotify Playlist von like it is ’93 lebt vom Input unserer Leser_innen. Seid also nicht schüchtern. Schickt uns eine E-Mail, wenn ihr neue Musik entdeckt habt, die wir unbedingt in die Liste aufnehmen müssen. Grenzen gibt es keine.

 

Über Spotify

2006 veröffentlichten Daniel Ek und Martin Lorentzon die Spotify-App. Seitdem hat sich der Musikmarkt verändert. Die Zeiten, in denen wir das Taschengeld in die CD-Läden der Stadt trugen, sind längst vorbei. Heute hören wir Musik nur noch auf Vinyl oder eben im Stream. Streaming ist ein Datenübertragungsverfahren, bei dem die Lieder bereits während der Übertragung gehört werden können.

 

Über 270 Millionen Menschen aus fast 80 Ländern nutzen Spotify. Sie hören mehr als 50 Millionen neue und alte Lieder über ihre Handys, Laptops oder Smart-TVs. Seit 2012 ist der schwedische Dienst auch in Deutschland verfügbar. Nutzer_innen können sich für einen normalen oder einen kostenpflichtigen Premium-Account ohne Werbung entscheiden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Instagram
Twitter
YouTube