479 Minuten Medienkonsum pro Tag – das könntet ihr in dieser Zeit machen

Acht Stunden aufs Display starren: Der Medienkonsum steigt!

Fast acht Stunden beschäftigen wir uns täglich mit Medien. So könntet ihr diese Zeit konkret füllen!

 

Aufgrund der rasanten Verbreitung mobiler Geräte steigt auch der tägliche Medienkonsum. Ein Bericht der Medienagentur Zenith bestätigt das noch einmal. Demzufolge soll sich ein Mensch pro Tag 479 Minuten mit dem Medienkonsum beschäftigen. Das sind zwölf Prozent mehr als noch 2011. Bis 2020 soll sich die Zeit sogar auf 492 Minuten erhöhen. Das bedeutet, wir verbringen rund acht Stunden täglich mit Filmen, Videospielen, Musik und der digitalen Kommunikation. Und weil bloßes Konsumieren nicht den besten Ruf hat, möchten wir euch ein paar Vorschläge machen, wie ihr diese acht Stunden am besten gestaltet.

 

Ihr könntet…

  • euch „Imitation of Christ“ von Andy Warhol anschauen. Die lange Version des Films hat eine Spielzeit von acht Stunden.
  • euch 137 mal „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley anhören.
  • die Akkulaufzeit eures HP Notebooks in einem Rutsch aufbrauchen.
  • Damon Albarns fünfstündiges Konzert sehen und anschließend noch drei Stunden nach einer Zugabe rufen.
  • euch Max Richters achtstündiges Album „Sleep“ anhören, das er aufnahm, um Menschen das Schlafen leichter zu machen.
  • die aufwändig produzierte Hip-Hop-Serie „The Get Down“ auf Netflix anschauen und hättet danach noch genug Zeit, um den Hip-Hop-Filmklassiker „Wild Style!“ dranzuhängen.
  • in einem Rutsch Spiele wie „Vanquish“, „Asura’s Wrath“ oder „The Order: 1886“ durchspielen.
  • euch fünfmal „Die Maske“ mit Jim Carrey anschauen.
  • einen Tag konzentriert mit eurer Lieblingsmusik auf den Ohren arbeiten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Facebook
Twitter
Instagram